Zusammenarbeit mit den Kommunen

 Grundlage der Zusammenarbeit mit den Kommunen ist die "Rahmenvereinbarung über die Gestaltung der Lebenssituation für und mit ältere(n) Menschen" zwischen dem Kreis Gütersloh, den kreisangehörigen Kommunen, sowie der Arbeitsgemeinschaft der Verbände der Freien Wohlfahrtspflege.

Ziel dieser Vereinbarung ist die dauerhafte Sicherstellung einer bedarfsgerechten, ortsnahen, flächendeckenden und finanzierbaren Versorgung älterer, hilfe- und pflegebedürftiger Menschen im Kreis.

Zur Umsetzung der Rahmenvereinbarung haben die Wohlfahrtsverbände und die Städte und Gemeinden Ansprechpartner benannt, die eine qualifizierte Zusammenarbeit mit regelmäßigem Erfahrungsaustausch und gegenseitiger Information pflegen und eine flächendeckende Vernetzung der Offenen Seniorenarbeit im Kreis Gütersloh sicher stellen. Gemeinsam entwickeln sie die Offene Senioren- und Ehrenamtsarbeit weiter.

Stadt Borgholzhausen
Ansprechpartner:
Eckhard Strob   


Fachberatung:

Doris Weißer

Stadt Gütersloh
Ansprechpartner:
Wolfgang Lakämper


Fachberatung:

Torsten Fischer
Christine Dröge
Mechtild Reker
Doris Weißer

Stadt Halle/Westfalen
Ansprechpartner:
Hermann Bußmeyer



Fachberatung:

Christine Dröge

Stadt Harsewinkel
Ansprechpartner:
Monika Edler-Rustige


Fachberatung:

Doris Weißer

Gemeinde Herzebrock-Clarholz
Ansprechpartner:
Wilhelm Towara



Fachberatung:

Torsten Fischer

Gemeinde Langenberg
Ansprechpartner:
Saskia Entrup

Fachberatung:
Christine Dröge 

Stadt Rheda-Wiedenbrück
Ansprechpartner:
Maria Arenbeck


Fachberatung:

Mechtild Reker

Stadt Rietberg
Ansprechpartner:
Wilfried Dörhoff

 

Fachberatung:
Mechtild Reker

Stadt Schloß Holte-Stukenbrock 
Ansprechpartner:
Kerstin Steinmeier


Fachberatung:

Mechtild Reker

Gemeinde Steinhagen  
Ansprechpartner:
Regina Fleer-Meyer


Fachberatung:

Christine Dröge

Stadt  Verl
Ansprechpartner:
Christiane Vornholt



Fachberatung:

Torsten Fischer

Stadt Versmold
Ansprechpartner:
Hans-Jürgen Matthies


Fachberatung:

Doris Weißer

Stadt Werther/Westfalen
Ansprechpartner:
Elke Radon



Fachberatung:

Torsten Fischer